wir.jetzt.wohin

"In Zeiten großer Distanz finden die Gedanken unterschiedlicher Menschen hier einen gemeinsamen kreativen Raum: ein Abend, der einlädt innezuhalten und zwischen den Zeilen nachzuhorchen.“

 

In unserer Welt, die von Globalisierung, Digitalisierung und Schnelllebigkeit geprägt ist, werden wir permanent mit Nachrichten, Bildern und Informationen konfrontiert. Möglichst kurz, prägnant und aussagekräftig sollten diese sein, um unsere ständig wandernde Aufmerksamkeit zu fesseln und um uns nicht zu lange damit aufzuhalten. Insbesondere während der Corona-Pandemie wurde diese Entwicklung über diverse digitale Kommunikationskanäle flächendeckend beschleunigt und Teil unseres Alltags. Videos in Selfie- und Zoomcall-Optik sind längst salon- bzw. tagesschaufähig geworden und als neue Normalität nicht mehr wegzudenken.

 

Das musicaetcetera-Themenkonzert wir.jetzt.wohin greift sowohl diese Prägnanz und zeitgleiche Flüchtigkeit als auch die so entstehende neue Ästhetik auf: 11 kurze, assoziative Gedichte, die im Rahmen eines Creative-Writing-Prozesses entstanden, wurden von ihren Autorinnen und Autoren selbst mehr oder weniger spontan per Video festgehalten. Diese Videos werden im Rahmen einer Videoinstallation Teil des Live-Konzerterlebnisses. Das musikalische Programm orientiert sich dabei thematisch an den Gedichten, sodass ein musikalisch-poetisches Wechselspiel zwischen digitalem und analogem Raum entsteht: eine Collage aus 11 Akzenten, die Momentaufnahmen in einer Zeit des Umbruchs darstellen.

 

Was rufen Begriffe wie Verzicht, Distanz, Relevanz, Stille, Sehnsucht, Heimat, Miteinander, Glück, Freiheit, Hoffnung und Verantwortung in einer solchen Zeit in uns hervor? Wie ändern sich unsere Perspektiven und Prioritäten? Was mag das für unser zukünftiges Miteinander aussagen?

 

Marlene Heiß, Klavier & Konzeption

Mengqi Zhang, Sopran

Francesco della Volta, Violine

 

In Zusammenarbeit mit der Themenagentur musicaetcetera

 

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

im Rahmen von NEUSTART KULTUR.


Themenlab. in Kooperation mit musicaetcetera auf Kulturgut Hasselburg

22.01.2022